header_image
Your search results

Pflegemarkt – die Entwicklung

by MarcellusDE on 1. April 2019
Comments:0

Die Bevölkerung in Deutschland wird immer älter

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt, so liegt die Lebenserwartung bei Frauen derzeit bei 81 Jahren und Männer werden im Durchschnitt 75 Jahre alt. Die Lebenserwartung wird bis zum Jahr 2050 um weitere sechs Jahre steigen. Ein anderer Grund der zunehmend älter werden Bevölkerung ist die hohe Abnahme der Geburtenrate in Deutschland.

Bereits heute leben in Deutschland knapp 15 Millionen Senioren über 65 Jahre. Im Jahre 2030 werden es nach Schätzungen des Statistischen Bundesamts bereits 21,8 Millionen sein. Noch dramatischer wird diese Entwicklung, wenn man die Senioren betrachtet, die 80 Jahre und älter sind, also potenziell pflegebedürftig werden. Im Jahre 2018 sind es über 4 Millionen, also rund 1/4 der über 65-Jährigen. Laut Statistik sind über 21 % dieser Altersgruppe als stationär pflegebedürftig einzustufen.

Die demografische Entwicklung in Deutschland ist nicht mehr aufzuhalten, so wird sich die Altersgruppe der über 80-Jährigen fast verdreifachen. Durch körperliche und seelische Einschränkungen wird gerade diese Gruppe verstärkt die Pflegeleistung in Anspruch nehmen müssen, da die Pflege im familiären Rahmen zunehmend schwieriger wird. Die Menschen sind heutzutage zeitlich sehr eingeschränkt und nicht mehr in der Lage sich um ihre pflegebedürftigen Eltern zu kümmern. Zudem wohnen die Familien weit auseinander.

Weitere Gründe für die Zunahme der Pflegebedürftigkeit sind

  • Demenzielle Störungen, welche die selbstständige Lebensführung unmöglich machen.
  • “Veränderungen in den Haushalts- und Familienstrukturen und eine zunehmende Erwerbstätigkeit der Frauen, die zu einer Verringerung  der häuslichen Pflege führen.
  • “Einführung des DRG-Systems, welches dazu führt, dass weitere Pflegeplätze benötigt werden, da die Krankenhäuser ihre Patienten früher entlassen.
  • Es besteht langfristig ein beachtliches Wachstumspotenzial am Pflegemarkt. Allein die Erstellung dringend benötigter Wohnformen für ältere Menschen erfordert in den nächsten 20 Jahren Investitionen in Höhe von rund 25 Milliarden Euro, die im Wesentlichen nur noch von privaten Investoren erbracht werden können. Der Markt für Seniorenimmobilien ist ein Bereich, der einerseits konjunkturunabhängig ist, andererseits über Jahrzehnte hinaus ein echtes Wachstum generieren kann.

Sie investieren in diesen konjunkturunabhängigen Wachstumsmarkt!

Langfristige Ertragssicherheit

Sie investieren als Investor ausschließlich in Sozialimmobilien, die vom Gesetzgeber als förderungswürdig eingestuft sind und sich über den Pflegesatz refinanzieren.

Share

Compare